72h Anbetung

View this page in english

Zusammen den Namen Jesu über der Schweiz erheben

Non-Stop, Tag und Nacht, Anbetung, Gebet und Fürbitte. Mit Anbetungsleitern aus allen Sprachregionen. Eintritt frei.

Flyer herunterladen

Interview mit Sylvain Freymond

Gebet für die Schweiz führte mit dem Begründer der 72h-Anbetung ein Interview, das die Vision der Initiative erläutert.
“Die Sprachen dürfen uns nicht trennen!” Interview mit Sylvain Freymond, 26.09.2018
“Les langues ne doivent pas nous diviser!” Interview avec Sylvain Freymond, 26.09.2018

Informationen

Vom Mittwoch 24. Oktober, 19 Uhr bis Samstag 27. Oktober, 21 Uhr

Anreise

hop Basel
Margarethenstrasse 103
4053 Basel

Tramlinie 2, Buslinie 36, Haltestelle “Margarethen”

Mitarbeit

Siehe Einsatzplan >>>

Du möchtest bei der 72h Anbetung dabei sein? Dann melde dich unter 72hanbetung@hopbasel.ch!

Geschichte und Hintergrund

Aufgrund einer Botschaft, welche Jim Goll im Jahr 2002 in Yverdon am Seminar «Die Zeiten erkennen» weitergegeben hatte, sind seit dieser Zeit, unter der Leitung von Sylvain Freymond, Anlässe von 72h-Anbetung entstanden.

In einer ersten Phase hat in jeder Sprachregion der Schweiz je ein Anlass stattgefunden:

  • 2002 in Yverdon, 5. – 8. Dezember | Leitung: Silvain Freymond
  • 2003 in Winterthur, 9.-12. April | Leitung: Geri Keller
  • 2004 in Caslano, 17.-30 März | Leitung: Michel Henri
  • 2004 in Pontresina, 30. September – 3. Oktober | Leitung: Sacha Ernst

Während der zweiten Phase, als Teil des Europaweiten 50h Heiligtums (verteilt in 25 Nationen):

  • 2005 in Yverdon, 24.-26. März | Leitung: Sylvain Freymond

In der dritten Phase, jeweils 72h Anbetung in verschiedenen Kantonen der Schweiz:

  • 2006 in Genf, 2.-5. Juni | Leitung: Etienne Rochat
  • 2007 in Sion, 1.-4. November | Leitung: Emmanuel Ziehli
  • 2009 in Biel, 19.-22. November | Leitung: Christoph Leu
  • 2010 in Cadempino, 29. Oktober – 1. November | Leitung: Daniele Ventura
  • 2013 in Arbon, 30. Oktober – 2. November | Leitung: Urs Jundt
  • 2017 in Bern, 1.- 4. Februar | Leitung: Manuel Bestler
  • 2018 in Basel, 24.-27. Oktober | Leitung: Bernhard Mössner